Aktuelles

In Wiesbaden wurde am 17. September 2020 zum elften Mal der Hessische Demografiepreis vergeben. Die Hessische Staatskanzlei zeichnet Projekte und Initiativen aus, die sich mit Ideen und Ausdauer den Herausforderungen des demografischen Wandels annehmen. Der erste Preis und ein Preisgeld von 8.000 Euro gehen in diesem Jahr an unser Projekt „SOwieDAheim“ der Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. Das Betreuungsangebot „SOwieDAheim“ für Menschen mit und ohne Demenz lehnt sich an das in Schottland entwickelte Konzept der qualitätsgesicherten Häuslichen Tagespflege an und ging im Jahr 2006 im Main-Kinzig-Kreis an den Start. SOwieDAheim gewährleistet die Versorgung und die Teilhabe älterer Menschen im Alltag, damit sie möglichst lange selbstbestimmt im vertrauten Umfeld leben können. Dies erhöht nicht nur die Lebensqualität der Menschen im Alter, sondern ist auch gesamtgesellschaftlich von großem Wert. Das Konzept von SOwieDAheim: Engagierte Bürgerinnen und Bürger öffnen, unterstützt von einer weiteren Betreuungsperson, ein- oder mehrmals die Woche die Türen zu ihren privaten Haushalten. Eingeladen dazu werden maximal fünf ältere Menschen mit Unterstützungsbedarf oder solche, die noch alleine in der eigenen Wohnung leben. Eine abwechslungsreich strukturierte Tagesgestaltung sorgt bei den Betroffenen für ein „So wie daheim“-Gefühl. Viele der Gäste kommen seit vielen Jahren in die gleiche Familie. Auf diese Weise werden auch die pflegenden Angehörigen entlastet. Zwei weitere Betreuungsangebote bei SOwieDAheim sind die wohnortnahen Bewegungs- und Betreuungsgruppen, die in städtischen Räumen stattfinden, sowie die Einzelbetreuung als stundenweise Begleitung im Alltag, bei der noch individueller auf die Bedürfnisse der Gäste eingegangen werden kann. Koordiniert und begleitet werden alle Betreuungsangebote durch Fachkräfte, die in engem Kontakt zu den betreuenden Personen und Gästen stehen. Die Betreuer werden für ihre Aufgabe geschult und regelmäßig fortgebildet. Mittlerweile beteiligen sich mehr als 90 Ehrenamtliche an unserem Projekt, das vor allem im ländlich geprägten Osten des Main-Kinzig-Kreises noch ausgebaut werden soll. Die Erste Kreisbeigeordnete des Main-Kinzig-Kreises Susanne Simmler freut sich über die Verleihung des Demografie-Preises und gratuliert allen Unterstützern. „Der erste Platz ist eine tolle Anerkennung für eine wertvolle Hilfe und eine Bestätigung der jahrelangen Arbeit“, sagte die Sozialdezernentin. „Dieser Preis gibt allen zusätzliche Motivation. Und vielleicht fühlt sich noch der eine oder die andere ermuntert, bei uns mitzumachen.“ Unser Betreuungsangebot „SOwieDAheim“, das heute von der Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. betreut wird, hat sich am Ende in einem Feld aus 115 Bewerbern durchgesetzt. (Quelle: Pressemitteilung Main-Kinzig-Kreis und Pressemitteilung Hessische Staatskanzlei)...

Im ersten Auswahlschritt zum Hessischen Demografie-Preis 2020 hat die Jury aus 115 Bewerbungen sechs Projekte ausgewählt. „SOwieDAheim“, das Betreuungsangebot für Menschen mit und ohne Demenz der Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. , gehört zu diesen Nominierten. Herr Staatsminister Axel Wintermeyer, Chef der Hessischen Staatskanzlei und Demografie-Beauftragter der Landesregierung, war im Rahmen seiner Sommerreise am 21.07.2020 zu Gast bei Familie Beeser in Bruchköbel, um sich über das Betreuungsangebot „SOwieDAheim“ zu informieren. Der Gewinner des Hessischen Demografiepreises 2020 wird am 17.09.2020 im Rahmen der Preisverleihung in Wiesbaden bekannt gegeben.  ...