Aktuelles

SOwieDAheim – das Betreuungsangebot für Menschen mit und ohne Demenz der Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. – ist im Rennen um den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2021. Vom 9. September bis 20. Oktober kann unter www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis für uns abgestimmt werden. Unser Einsatz für die Versorgung und die Teilhabe älterer Menschen im Alltag, damit sie möglichst lange selbstbestimmt im vertrauten Umfeld leben können, erfährt durch die Nominierung eine weitere hochrangige Anerkennung.   Für den Deutschen Engagementpreis konnten ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger anderer Preise, die freiwilliges Engagement in Deutschland auszeichnen, nominiert werden. In diesem Jahr wurden die bundesweit 403 Nominierten von 141 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement vorgeschlagen. Bekannt gegeben werden die Gewinnerinnen und Gewinner des Publikumspreises und der fünf Jurypreise bei einer Preisverleihung am 2. Dezember in Berlin, die mittels Live-Stream übertragen wird. Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Expert*innen und Wissenschaftler*innen. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung. Hier finden Sie weitere Informationen: www.deutscher-engagementpreis.de  ...

Im Rahmen der Woche der Demenz 2021 unter dem Motto „Demenz – genau hinsehen“ organisiert die Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. in Kooperation mit dem Main-Kinzig-Kreis am Welt-Alzheimertag 2021 Informationsstände in Hanau und Gelnhausen. Sie sind herzlich eingeladen, uns dort zu besuchen und sich von einem Improvisationstheater zum Thema Demenz überraschen zu lassen. Die Veranstaltungsorte: 21. September von 10:00 – 13:00 Uhr Altstädter Markt 6 (Am Goldschmiedehaus) 63450 Hanau 21. September von 13:00 – 16:00 Uhr Auf der Müllerwiese (Am Ziegelturm 3 - gegenüber Café Calimero) 63571 Gelnhausen  ...

Im Rahmen der Woche der Demenz 2021 unter dem Motto „Demenz – genau hinsehen“ lädt die Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. in Kooperation mit der Stadt Nidderau am 24.09.2021 um 19:00 Uhr zu dem Theaterstück von Brian Lausund „Ich erinnere mich genau“ in die Willi-Salzmann-Halle in Nidderau-Windecken ein (Heldenberger Straße 16, 61130 Nidderau). Aufgeführt wird das Zweipersonenstück von „das kleine ensemble“ – Christine Reitmeier und Liza Riemann – unter der Regie von Sebastian Goller. Eintrittskarten sind vorab telefonisch unter 06187-203250 oder an der Abendkasse für 12 Euro erhältlich, der Einlass beginnt ab 18.00 Uhr.   Die beiden Schauspielerinnen Christine Reitmeier und Liza Riemann gründeten 2013 „das kleine ensemble“. Sie produzieren Theaterstücke, die sich – auf berührende und humorvolle Art – mit Grenzbereichen menschlicher Erfahrung auseinandersetzen, etwa mit Demenz und passiver Sterbehilfe. Wird die Diagnose Demenz gestellt, sehen wir manchmal statt des Menschen nur noch die Krankheit. Doch Menschen mit Demenz verfügen über Fähigkeiten, wollen selbstbestimmt leben, wollen mit einbezogen werden, wollen sich aktiv einbringen. Damit Menschen mit Demenz teilhaben können, heißt es genau hinsehen: Langsamer reden, den Blickkontakt suchen, einfache Worte wählen, geduldig sein. Menschen mit Demenz möchten sich weiterhin mit ihren Fähigkeiten einbringen und etwas Sinnvolles tun. Eine Demenz ist in der Regel nicht heilbar, doch es kann viel getan werden, um die Lebensqualität von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen zu verbessern. Es gibt viele Formen der Unterstützung und Entlastung – sie helfen Menschen, so lange wie möglich gut mit einer Demenzerkrankung zu leben und im Alltag teilhaben zu können (nähere Informationen unter www.alzheimer-mkk.de).   Christine Reitmeier und Liza Riemann möchten mit ihren Theaterstücken die Menschen ermutigen, sich für Themen, die jeden von uns betreffen könnten, zu öffnen und hinzusehen. Sie spielen diese Theaterstücke im deutschsprachigen Raum für soziale Einrichtungen wie Hospizvereine, Pflegeschulen, Alzheimergesellschaften, Erwachsenenbildungsstätten und auf Fachtagungen. Im Februar 2013 fand die Premiere des Theaterstücks zum Thema Demenz „Ich erinnere mich genau“ statt. Bisher wurden über 100 Vorstellungen deutschland-und österreichweit gespielt.   Zum Inhalt des Theaterstücks: „Ich erinnere mich genau“ sind die ersten Worte des Stücks, gesprochen von Martha, der Mutter. Das Stück erzählt liebevoll die Geschichte einer Mutter-Tochter Beziehung, die durch die Erkrankung der Mutter an Demenz auf die Probe gestellt wird. Mit anfänglichem Optimismus entscheidet sich Hannah, ihre Mutter zu pflegen. Die ersten Anzeichen der Demenzerkrankung erleben die beiden auf humorvolle Weise; komische Situationen entstehen, so manches Geheimnis der Mutter wird gelüftet, Altes neu verarbeitet. Doch bis zum „bitteren Ende“ machen beide auch die Abgründe der Demenzerkrankung durch. Und so finden sie erst zuletzt einen Weg, versöhnlich Abschied zu nehmen. Die Erinnerungen der Mutter sind verblasst, aber am Totenbett bleibt Hannah mit dem Satz „Aber keine Angst: Ich erinnere mich, Mama. Ich erinnere mich genau“ zurück.   Weitere Informationen über die Erkrankung und/ oder Unterstützungs- und Entlastungsangebote, das Ensemble und die Kooperationspartner finden Sie unter: www.alzheimer-mkk.de www.das-kleine-ensemble.eu www.nidderau.de...

Gesprächskreis für Angehörige: Ein großes Anliegen der Alzheimer Gesellschaft bleibt der Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit demenzielen Erkrankungen, der aufgrund der Pandemie im Jahr 2020 nicht fortgeführt werden konnte. Wir planen die Wiederaufnahme und Fortführung des Angebots ab Juni und treffen uns an jedem dritten Donnerstag im Monat, von 16.30 – 18.30 Uhr, in den Räumen der evangelischen Gemeinschaft Altenhaßlau (Vogelsbergerstr. 3, 63589 Linsengericht-Altenhaßlau) und an jedem vierten Donnerstag im Monat, von 16.30 - 18.30 Uhr, in den Räumen der Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig auf Burg Wonnecken (Schloßbergstr. 7, 61130 Nidderau-Windecken).   Bei Interesse, für weitere Informationen und/oder zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an: Frau Charlotte Tefarikis Tel.: 06187-20325-30 Mobil: 0151-17474444 Email: charlotte.tefarikis@lebenswert-mkk.de Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. SOwieDAheim Schloßbergstraße 7 61130 Nidderau          ...

Yoga mit Herz und Achtsamkeit: Die älteste Yogalehrerin der Welt wurde über 100 Jahre alt. Denn Yoga ist die perfekte Bewegungsart für’s Alter: Die Übungen können wunderbar auf Senioren angepasst werden, sie machen den Körper auf sanfte Weise stärker, halten den Geist auf Trab und die Psyche stabil. Die Alzheimer Gesellschaft bietet Yoga mit speziell ausgebildeten Übungsleitern, für Senioren und Menschen mit Demenz im Rahmen Ihrer Bewegungsgruppen bei SOwieDAheim und als offenes Angebot an.   Bei Interesse, für weitere Informationen und/oder zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an: Frau Charlotte Tefarikis Tel.: 06187-20325-30 Mobil: 0151-17474444 Email: charlotte.tefarikis@lebenswert-mkk.de Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. SOwieDAheim Schloßbergstraße 7 61130 Nidderau...

Darf ich bitten…? Wann haben Sie zum letzten Mal eine Aufforderung zum Tanzen erhalten? Möglicherweise ist das schon länger her. Tanzen macht Freude und ist auch in fortgeschrittenem Alter die ideale Form, sich weiter fit zu erhalten und gesund zu bewegen. Tanz ist aber nicht nur eine Quelle der Gesundheit, sondern er regt auch in jeder Form Geist und Sinne nachhaltig an. Die Alzheimer Gesellschaft möchte Sie zu einem gemeinsamen Tanznachmittag an verschiedenen Orten im Main-Kinzig-Kreis einladen. Tanzbegeisterte unter Ihnen, die es etwas ruhiger angehen lassen möchten, sind bei uns bestens aufgehoben.   Bei Interesse, für weitere Informationen und/oder zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an: Frau Charlotte Tefarikis Tel.: 06187-20325-30 Mobil: 0151-17474444 Email: charlotte.tefarikis@lebenswert-mkk.de Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.V. SOwieDAheim Schloßbergstraße 7 61130 Nidderau  ...